­čî▒ ­čŤ│´ŞĆ Startschuss f├╝r EcoBin

EcoBin – Assistenzsysteme f├╝r energieoptimiertes automatisiertes Fahren in der Binnenschifffahrt

ÔŁô Was ist EcoBin?
Das Projekt „EcoBin“ wird im Rahmen des Teilprojektes E der „Forschungsstrategie automatisiertes Fahren in der Binnenschifffahrt“ vom Bundesministerium f├╝r Wirtschaft und Technologie gef├Ârdert. Das Projekt startete am 01.01.2024 und hat eine Laufzeit von 36 Monaten (3 Jahre). ├ťbergeordnetes Ziel des Projektes ist die Erforschung weiterer energieeffizienter Methoden in der Binnenschifffahrt im Einklang mit den Bestrebungen Deutschlands, bis 2045 treibhausgasneutral zu werden.

­čĄŁ Wer sind die Projektpartner?
Die beteiligten Akteure sind vielf├Ąltig und tragen jeweils zu spezifischen Teilprojekten bei.┬á

  • Die Argonics GmbH ist Projektkoordinator und konzentriert sich auf das Teilprojekt „FuelPilot“, das die verbrauchsoptimierte automatische Bahnf├╝hrung in L├Ąngs- und Querrichtung unter Ber├╝cksichtigung dynamischer Wasserstra├čenbedingungen umfasst.┬á
  • Das Entwicklungszentrum f├╝r Schiffstechnik und Transportsysteme e.V. (DST) bearbeitet das Teilprojekt „EcoBin-Opt“ und entwickelt ein ganzheitliches Trajektorienoptimierungsverfahren zur Minimierung des Energieverbrauchs.┬á
  • Die HGK Shipping GmbH steuert das Teilprojekt „EcoFleet“ bei, das die Entwicklung eines Flottenmonitorings zur Identifikation von Einsparpotenzialen durch verbrauchsoptimierte Navigation umfasst.┬á
  • Das ingenieurb├╝ro kauppert (ibk) ist f├╝r das Teilprojekt „OPTim“ verantwortlich, das die Optimierung des Treibstoffbedarfs durch Anpassung von Schiffsgeschwindigkeiten und -positionen zum Ziel hat.┬á
  • Die Bundesanstalt f├╝r Gew├Ąsserkunde ist als assoziierter Partner beteiligt und unterst├╝tzt das Gesamtprojekt mit Modellversuchen.

Ô«Ľ Was sind die konkreten Ziele des Projekts?┬á
Der Fokus liegt auf zwei Teilbereichen: Energieeffizientes Fahren als erster, schnell und mit geringen Investitionen umsetzbarer Ansatz sowie die Erforschung und Entwicklung eines Verbrauchsmonitorings zur energieoptimierten Disposition der Flotte. 

Argonics konzentriert sich auf die Weiterentwicklung des Spurf├╝hrungsassistenzsystems „argoTrackPilot“. Dieses System erm├Âglicht ein energieoptimiertes Fahren auf Wasserstra├čen unter Ber├╝cksichtigung der angestrebten Ankunftszeit, fahrdynamischer Eigenschaften und externer Einfl├╝sse.

­čĆü  Auftaktveranstaltung in Stuttgart
Die Auftaktveranstaltung des Projektes beinhaltete die Vorstellung der Teilnehmer, eine Besichtigung sowie die Vorstellung der einzelnen Teilprojekte durch die Projektpartner. Die Projektorganisation wurde durch einen Kooperationsvertrag festgelegt und weitere Schritte wie die Installation auf Schiffen der HGK und die Planung der n├Ąchsten Schritte besprochen. Die gemeinsamen Anstrengungen sollen dazu beitragen, die Projektziele erfolgreich umzusetzen und einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung in der Binnenschifffahrt zu leisten.

Mehr ├╝ber das Teilvorhaben „FuelPilot“ von Argonics erfahren Sie in einem der n├Ąchsten Beitr├Ąge. Sie k├Ânnen sp├Ąter auch den Suchbegriff ÔÇ×EcoBinÔÇť auf unserer Webseite verwenden, um mehr ├╝ber das Projekt zu lernen.